Selbstfahrer Tipps Afrika: Der ultimative Leitfaden

Ein Land auf einer Selbstfahrer-Reise zu entdecken ist ein wunderbares Erlebnis. Machen Sie eine Pause, wann immer Sie eine benötigen und so lange wie Sie möchten. Hinzu kommt, dass Sie die Landschaft und neuen Eindrücke ohne einen nervigen Sitznachbar genießen können (vorausgesetzt Sie beachten Tipp Nr. 9). Ich habe schon viele afrikanische Länder auf einer Selbstfahrer-Reise entdeckt. Die Länder Afrikas auf einer Selbstfahrer-Reise zu erkunden ist auch nicht anders als in Europa; vor allem nicht, wenn Sie diese Selbstfahrer Tipps berücksichtigen.


Planen Sie Ihre Route im Detail und muten Sie sich nicht zu viel zu

200km auf einer deutschen Autobahn oder einer europäischen Straße können Sie leicht in weniger als zwei Stunden schaffen. Die Sache sieht ganz anders auf einer afrikanischen Straße aus. Es ist sehr einfach, sich zu verschätzen. Lassen Sie sich lieber mehr Zeit, um ans Ziel zu kommen. Sie haben nicht nur eine entspannte Fahrt; Sie können auch länger an dem wunderbaren Picknickplatz verweilen, den Sie gerade entdeckt haben. Überlegen Sie sich im Voraus, welche Sehenswürdigkeiten Sie unbedingt erleben möchten. Danach läßt sich eine Route ganz einfach nach Ihren Bedürfnissen planen. Dies ist meiner Ansicht nach einer der wichtigsten Selbstfahrer Tipps für Ihre Afrika Reise.

African Roads

Wählen Sie nicht das billigste Auto

Es sei denn Sie möchten mit Ihrem Wagen mitten durchs Gelände ist ein Geländewagen nicht erforderlich. Ein Auto mit höherer Bodenfreiheit macht jedoch Sinn. Denken Sie daran, dass Sie oft auf Schotterstraßen fahren. Oder auf Straßen mit Schlaglöchern, in denen Sie baden könnten. Ein Auto soll genügend Platz bieten und bequem sein. Von einem Auto mit höherer Bodenfreiheit haben Sie auf einer Safari durch die Nationalparks auch eine bessere Aussicht. Die Wahl Ihres Autos ist sicherlich abhängig von Selbstfahrer Tipp Nr 1: wo führt Sie Ihre Route hin? Wenn Sie hauptsächlich auf Asphaltstraßen bleiben und geführte Safaris gebucht haben, dann ist ein Toyota Corolla absolut in Ordnung.

Achten Sie auf Tiere

Eine Giraffe überquert die Strasse in Kenia

Eine Reise durch Afrika ist faszinierend und abenteuerlich! Elefanten kreuzen die Hauptstrassen in Botswana. Giraffen überqueren die Straßen in Kenia. Springböcke hüpfen über die Schotterstrassen in Namibia! Achten Sie auf Warnschilder, die auf überquerende Tiere hinweisen. Seien Sie besonders vorsichtig zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Während dieser Zeit sind die Tiere am aktivsten.

Elephant Crossing Highway in Botswana

Vermeiden Sie nach Einbruch der Dunkelheit zu fahren

Es gibt verschiedene Gründe, warum ich nach Einbruch der Dunkelheit das Fahren nicht mehr empfehle. Zum einen siehe Tipp 3: Wildtiere sind aktiver. Zum anderen finde ich es anstrengender in unbekanntes Gebiet im Dunkeln zu fahren. Zum Teil gibt es keine Straßenbeleuchtung. Es ist daher schwieriger Straßenschilder zu lesen und den richtigen Weg zu finden. Fahren Sie möglichst früh am Morgen los. So haben Sie genügend Zeit, Ihr Ziel zu erreichen. Beachten Sie auch, dass es sehr schnell dunkel wird! In Südafrika fühlt es sich an, wie jemand den Lichtschalter umdreht. In einer Sekunde noch hell in der nächsten finstere Nacht. Wenn Sie merken, dass Sie spät dran sind, empfehle ich Ihnen Ihre Unterkunft anzurufen. Zum einen stellen Sie sicher, dass Ihr Zimmer noch zur Verfügung steht. Zum anderen müssen sich Ihre Gastgeber auch keine unnötigen Sorgen machen. Seien Sie besonders vorsichtig beim Verlassen von Dörfern und Städten. Hier überqueren oft Menschen und Rinder- bzw. Ziegenherden die Straße.

Seien Sie nicht zu abenteuerlich

Ihre Selbstfahrer-Reise zu planen ist spannend. Und wenn Sie dies dann noch gemütlich vom Sofa daheim aus machen, fühlen Sie sich vielleicht mutiger als dann vor Ort. Wie komfortabel fühlen Sie sich in unbekanntem Territorium? Ist es ok für Sie durch entlegene Gebiete oder durch afrikanische Dörfer zu fahren? Wie fühlen sich bei einer Panne, wenn es einige Stunden dauern könnte, bis die Pannenhilfe eintrifft? Planen Sie Ihren Urlaub nicht zu abenteuerlich. Wählen Sie ein Land oder eine Route bei der Sie sich rundum wohl fühlen. Schließlich soll der Urlaub ja auch Erholung sein, oder?

Abgelegene Strassen in Afrika

Eine Mietwagenrundreise durch Südafrika ist mit Sicherheit der ideale Einstieg für eine erste Selbstfahrer-Reise durch Afrika.

Immer tanken

Auf meiner Erlebnisreise durch Botswana & Namibia habe ich immer den Tank nachgefüllt, auch wenn ich noch einige Kilometer hätte fahren können und auch wenn die Tankstelle nicht wie eine richtige Tankstelle aussieht. Es gibt nichts Schlimmeres als in einer abgelegenen Region ohne Benzin stecken zu bleiben. Führen Sie immer Bargeld mit sich. Es gibt einige Tankstellen, die eine Kartenzahlung nicht akzeptieren und auch keinen Geldautomaten haben. Lassen Sie auch regelmäßig Ihren Reifendruck überprüfen, sowie Ihren Öl- und Wasserstand. Denken Sie daran, dem Tankwart ein kleines Trinkgeld zu geben. Hier sind einige weitere Tipps wieviel Trinkgeld man in Afrika geben sollte.

Mit dem Auto durch den Krüger Nationalpark SüdafrikaKeine Panik bei Straßensperren

Jeder hört Geschichten über korrupte Polizeibeamte. Das ist – je nach Land – mal mehr, mal weniger wahr. Auf meinen Reisen durch Afrika, wurde ich öfters angehalten. Aber wenn Sie freundlich und höflich bleiben, dann werden Sie keine Probleme haben. Aus meinen Erfahrungen kann ich sagen, dass Polizisten gegenüber Touristen sehr freundlich sind; als Frau bekommen Sie wahrscheinlich eher einen Heiratsantrag als einen Strafzettel. Beachten Sie jedoch die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Es gibt strenge Strafen und Kontrollen sind weit verbreitet.

Auf Nummer sicher gehen

Ich habe die Angewohnheit mir den Wind um die Ohren wehen zu lassen. Klimaanlagen finde ich unschön; dann doch lieber das Fenster weit offen. Sicherlich kein Problem, auf einem leergefegten Highway. Nicht in Ordnung an einer überfüllten Kreuzung oder roten Ampel. Bagatelldiebstähle sind in Afrika weit verbreitet. Wenn Sie Ihr Handy also wirklich an der roten Ampel brauchen, dann immer bei geschlossenem Fenster. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Das gleiche gilt für Ihre Wertsachen im Auto; diese sollten immer außer Sichtweite sein. Selbstverständlich ist dies einer der Selbstfahrer Tipps, die für jedes Land wichtig sind; nicht nur für Afrika.

Wählen Sie die richtigen Reisebegleiter

Mit jemandem stundenlang im Auto sitzen, mit dem Sie nichts gemeinsam haben, ist sicherlich genauso schlimm wie ohne Benzin in der Pampa liegen zu bleiben. Oder mit jemandem zu reisen, der nicht auch mal mit anpackt. Ohne weiter ausschweifen zu wollen, ich denke Sie wissen was ich meine…

Haben Sie diese Dinge im Auto

  • Eine Kamera. Es gibt so viele spannende Dinge zu sehen.
  • Snacks und Wasser. Je nachdem, wo Sie sind, ist es evtl. nicht möglich etwas zu kaufen. Bleiben Sie immer hydriert.
  • Sonnenschutz und Sonnenbrille. Selbst wenn Sie nur im Auto sitzen, kann die afrikanische Sonne unerbittlich sein. Sonnenbrillen schützen nicht nur vorm grellen Licht, sie helfen Ihnen auch Menschen oder Tiere auf der Strasse schneller zu sichten.

Wenn Sie diese 10 Selbstfahrer Tipps beachten, werden Sie einen unvergesslichen Road-Trip in Afrika erleben. Viel Spass!

Was sind Ihre ultimativen Selbstfahrer Tipps? Teilen Sie Ihre persönlichen Selbstfahrer Tipps mit mir …

Share