Weltkulturerben: Kennen Sie die fünf schönsten in Ostafrika?

Orte von kultureller Bedeutung und Naturwunder. Orte mit außergewöhnlicher Architektur und von herausragender weltweiter Einzigartigkeit. So klassifiziert die UNESCO Weltkulturerben. Wussten Sie, dass es davon in Afrika 89 gibt – auf 33 Länder verteilt? Ich schätze mich glücklich, dass ich bis jetzt 1/3 dieser Orte besuchen konnte. Hier sind meine sechs schönsten Weltkulturerben von natürlicher Schönheit und kultureller Traditionen im Osten Afrikas.


Kenia – Lamu Old Town und Sansibar – Stone Town

Altstadt Lamu, Kenia

Mir wird es niemals langweilig durch die kleinen eselbreiten Gassen auf Lamu in Kenia oder in Stone Town bei einem Urlaub Sansibar zu schlendern. Wenn ich durch das Labyrinth von schmalen Sträßchen laufe, dann fühle ich mich in die Vergangenheit zurückversetzt. In eine Vergangenheit, die von arabischen Händlern und Seeleuten handelt, welche mit Gold, Elfenbein und Holz feilschen. Stöbern Sie durch bunte orientalische Basare. Kaufen Sie exotische Früchte an lebhaften Marktständen. Probieren Sie eine Mischung aus swahilisch-arabischen Delikatessen und Süßigkeiten. Sitzen Sie gemütlich im Schatten eines Baumes und beobachten Sie das Alltagsleben – lassen Sie sich vom entspannten Rhythmus des Insellebens verzaubern.

Stone Town Sansibar

Beide Weltkulturerben sind ideale Orte um alte swahilische Siedlungen in Ostafrika zu erkunden sowie ein Gefühl für die altertümlichen Traditionen des Küstenhandels zu Erlangen. Machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie sich im Irrgarten der Gassen verlaufen könnten; die Einheimischen sind sehr nett und bringen Sie ohne Bedenken dahin, wo Sie gerne hinmöchten – und dies mit einem Lächeln auf den Lippen. Sie werden sich sicherlich fragen was besser ist – die Altstadt von Lamu oder Stone Town? Wirklich eine knifflige Frage… Mein Favorit ist die Altstadt von Lamu da sie sich ein kleines bisschen authentischer und unberührter anfühlt. Es heisst, dass die ‘Europäer die Uhr haben, aber Afrikaner die Zeit” – das ist absolut richtig auf Lamu; mehr als einmal werden Sie die Worte ‘pole pole’ von den Einheimischen hören, was auf Swahili ‘langsam – langsam’ bedeutet. Aber warum machen Sie sich nicht selbst ein Bild…

Tipp: Besuchen Sie die ‘floating bar’ für einen kühlen Drink – ein unvergessliches Erlebnis… und in Stone Town verpassen Sie nicht den abendlichen Markt im Forodhani Gardens – eine exzellente kulinarische Festlichkeit

Tansania – Ngorongoro Naturschutzgebiet

Ngorongoro Krater Tansania

Der Juwel des Ngorongoro Naturschutzgebietes ist ohne Zweifel der spektakuläre Ngorongoro Krater – ein Naturwunder dieser Welt und es überrascht mich nicht, dass es eines der Weltkulturerben ist. Es ist ein fantastischer Ort um die Big Five und Nashörner zu sehen. Sie werden mit Sicherheit Löwen, Hyänen, Gnus, Büffel und mit etwas Glück auch Leoparden beobachten. Obwohl ich bereits mehrmals im Krater war, bin ich jedesmal aufs Neue von der Tiervielfalt begeistert! Bereits die Fahrt auf den Kratergrund ist beeindruckend – Sie schlängeln sich auf einer schmalen Naturstrasse nach unten und beobachten weiße kleine Wölkchen, die sich sanft an den Kraterrand schmiegen. Das Kraterbecken ist relativ unberührt und zeichnet sich durch eine weite offene Grasebene mit Seen, Sümpfen, Akazien und Gelbfieberbäumen aus.

Lake Magadi, Ngorongoro Krater, Tansania

Lake Magadi ist von einem rosaroten Teppich Flamingos überzogen und die Sümpfe sind mit Hippos gefüllt und umgeben von grasenden Zebras und Elefanten. Der Ngorongoro Krater garantiert Ihnen ein exzellentes Safari-Erlebnis und meiner Meinung nach ist es ohne Zweifel ein atemberaubend wunderschönes Reiseziel. Allerdings denken dies auch Hunderte andere Touristen – seien Sie sich im Klaren darüber, dass Sie nicht nur intensive Tierbegegnungen haben werden, sondern Ihnen auch eine große Herde Homo Sapiens über den Weg laufen wird. Vielleicht legen Sie Ihren Besuch lieber auf die Nebensaison…?

Tipp: Machen Sie eine geführte Buschwanderung auf dem Kraterrand – Sie werden eine fantastische Aussicht auf den Kraterboden haben…

Tansania – Die Serengeti

Löwen in der Serengeti, Tansania

Was soll ich sagen… 1.5 Millionen Hektar Savanne gefüllt mit unzähligen Raubtieren inklusive Löwen, Geparden und Leoparden, mehr als zwei Millionen Gnus, einer halben Million Thomson-Gazellen und eine viertel Million Zebras! Die Serengeti ist nicht umsonst das weltberühmteste Naturschutzgebiet schlechthin und hat den Status eines Weltkulturerben absolut verdient. Ich empfehle Ihnen, die Serengeti während der jährlichen großen Migration zu besuchen. Riesige Herden von Gnus, Zebras und Gazellen machen sich zwischen der Masai Mara in Kenia und der Serengeti auf die Suche nach grünem Weideland. Es ist ein faszinierendes Naturschauspiel. Obwohl die Tiere einer gewissen Route folgen, tragen Sie natürlich keine Landkarten bei sich und bewegen sich oftmals abseits der bekannten Pfade – immer dem Regen nach zu saftig grünen Grasflächen.

Kati Kati Mobiles Zeltcamp Serengeti, Tansania

Aus diesem Grund würde ich Ihnen empfehlen in einem der bekannten mobilen Zeltcamps zu übernachten anstatt in einer permanenten Lodge oder Camp. Sie haben eine höhere Chance die Migration live mitzuerleben, da die mobilen Camps mit den Herden ziehen. Und außerdem gibt es meiner Meinung nach nichts schöneres als im Busch zu übernachten und beim Einschlafen den Stimmen der Nacht zu lauschen oder einem brüllenden Löwen in der Ferne. Schließlich sind Sie in der Serengeti!

Tipp: Übernachten Sie in einem mobilen Zeltcamp für ein authentisches Safari-Erlebnis…

Uganda – Bwindi Impenetrable Forest

Gorilla Trekking Uganda

Bwindi Impenetrable Forest ist nicht nur für seine gefährdeten Berggorillas berühmt, sondern auch für seine außergewöhnliche biologische Vielfalt. Stellen Sie sich vor, wie Sie durch einen saftig grünen Berg-Regenwald trekken. Dieser hat mehr als 160 Baumarten. Über 100 Farnarten sowie viele Schmetterlinge und über 150 verschiedene Vogelarten. Das Gorilla Trekking ist ein einzigartiges Erlebnis und ich habe es genossen die frische Bergluft einzuatmen und den faszinierenden Geräuschen des Dschungels zuzuhören. Ständig eine gewisse Vorfreude in mir, endlich auf meine Gorilla-Familie zu treffen. Und dann vernahm ich die ersten Laute – ein dumpfes Brusttrommeln, ein donnerndes Gebrüll – ich wußte, sie sind nun ganz in der Nähe. Ich war total überrascht, wie gleichgültig sie sich gegenüber uns Menschen verhalten. Sie werfen Ihnen einen gedächtnisvollen Blick zu, in dem Bewußtsein, dass es sich bei Ihnen um ein anderes Lebewesen handelt, gehen aber einfach ihrem Tagesgeschehen nach; soziale Fellpflege, viel Aufmerksamkeit und Liebe für die Kleinen in der Gruppe.

Gorilla Trekking Uganda

Lediglich eine Stunde lang dürfen Sie diese faszinierenden Wesen in ihrem natürlichen Umfeld beobachten. Diese Stunde kommt Ihnen wie eine Sekunde vor, aber es ist eine Stunde, die Sie ihr ganzes Leben lang nicht vergessen werden. Wenn ich mich an den Trek zurückerinnere so war er nicht wirklich anstrengend, oder hat das Adrenalin einen alle Anstrengungen vergessen lassen? Mit qualifizierten Trackern und Guides ist es tatsächlich möglich, den undurchdringbaren (impenetrable) Bwindi Wald zu erobern.

Tipp: Verschwenden Sie Ihre Zeit nicht damit, das beste Foto zu machen, sondern genießen Sie diesen Moment mit all Ihren Sinnen!

Haben Sie eines dieser Weltkulturerben bereits besucht? Was hat Ihnen besonders gefallen?

Share